• Share on Google+

Egal ob beim privaten Weblog oder Blog für das Unternehmen, die Artikel wirken ein vielfaches authentischer,  wenn die Bilder selber aufgenommen wurden. Viel zu oft werden leider noch Stockfotos verwendet um die Beiträge visuell aufzuwerten. Es gibt aber Stockfotos, denen sieht man es sofort an, dass die günstig eingekauft wurden. Meiner Meinung nach wertet das einen Blog-Post eher ab.

Schöne Bilder bei Unsplash

Es gibt aber auch erfrischende Bildquellen wie beispielsweise Unsplash.com. Hier stellen Fotografen ihre Bilder in der Creative Commons Zero Lizenz (auch bekannt als CC0) zur Verfügung. Bedeutet, jede Person kann die Bilder frei verwenden, für private wie auch kommerzielle Nutzung. Die Bilder können auch verändert werden und nie muss der Autor genannt werden.

Vor zwei Jahren wurde Unsplash gestartet mit zehn Fotos und heute verzeichnet das Portal im Monat nicht weniger als eine Milliarde Bild-Ansichten. Der Erfolg kommt aber nicht von ungefähr.

Unsplash sorgt für hohe Qualität mit ziemlich strengen Richtlinien wie die Bilder zu sein haben und nackte Menschen sucht man beispielsweise vergebens. Man findet wirklich schnell wunderbare Bilder, insbesondere dann wenn man symbolische Bilder benötigt, welche man auf die Schnelle nicht selber produzieren kann.

Sehr zu empfehlen ist übrigens ein Blick in die Unterseite Made with Unsplash. Hier werden Kompositionen gezeigt welche aus den CC0-Bilder von Unsplash hergestellt wurden. Eine Art Remixes der Bilder. Auch da findet man wieder Inspiration für eigene Bilder, egal ob für den Blog oder Instagram.

Screenshot von Unsplash.com

Screenshot von Unsplash.com

Vorsicht bei Creative Common Zero Bilder

Für Blogger und visuelle Künstler klingt die Creative Common Zero Lizenz wohl wie das Schlaraffenland… Dabei ist Vorsicht geboten. Wo immer Bilder für CC0-Lizenz hochgeladen werden dürfen, weissen die Portal-Betreiber darauf hin, dass man unbedingt die nötigen Rechte am Bild haben soll. Denn schnell kann ein voreiliger Hobby-Photograf mit fremden Fotos Ruhm und Ehre erlangen wollen, oder andere Rechte bei seinen Fotografien nicht eingehalten haben. Denn ihr könnt mit der Verwendung von allenfalls rechtswidrigen Fotos ebenfalls belangt werden.

Fazit

Lange Rede, kurzer Sinn… Wenn immer möglich lieber selber ein Foto aufnehmen, auch gerne mit dem Smartphone. Wenn es ausnahmsweise nicht möglich ist, dann gerne ein eingekauftes Bild oder aus einem CC0-Portal, aber bitte passend zum Beitrag und passend zum Blog ausgewählt.

Wo holst du dir die Bild-Inspiration her? Und welche Foto-Portale kannst du empfehlen für nicht-kommerzielle und kommerzielle Zwecke?