• Share on Google+

Erst kürzlich hat Sergio Marchionne, der Chef von Fiat Chrysler Automobiles, es für quasi undenkbar gesehen, dass Apple mit einem eigenen Auto auf den Markt kommen könnte. Nun absolviert Marchionne den nächsten Tritt in’s Fettnäpfchen. Auf die Frage hin, ob eine Marke der Fiat Chrysler Automobiles demnächst mit einem Konkurrenz-produkt zu Tesla aufwarten werde meinte Sergio Marchionne:

Ein solches Auto haben wir in den USA ja bereits: Den elektrischen Fiat 500e. Aber im Ernst: Auch wenn ich mit Elon Musk sehr gut bekannt bin, verstehe ich das Geschäftsmodell von Tesla nicht und könnte auch keine Erträge aus einem solchen Wagen erwirtschaften. Daher werden wir uns im Bereich von grossen Elektroautos erst einmal zurückhalten.

Somit ist also weder Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Dodge, Fiat, Jeep, Lancia, Ram oder Maserati im Moment dabei an anständigen Elektroautos zu arbeiten und überlässt das Feld ganz alleine Tesla. Demnächst kommt Faraday Future dazu und auch BMW werkelt fleissig im Bereich der Elektroautos. Will sich Fiat und Co. selber abschaffen? Verpasst der Konzern hier tatsächlich was?

Zugegeben, der Fiat 500e ist süss, aber mit einer Reichweite von 140 Kilometer nicht gerade ein Spitzenreiter. Da haben die Mitbewerber grössere Autos mit besseren Reichweite zu bieten.