Renato Mitra

Renato Mitra


<a rel="author" href="https://plus.google.com/112135591650510391567/about?rel=author">+Renato Mitra</a> ist ein Vollblut-Blogger. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Schlagwörter


Kategorien


Diaspora

RenatoRenato

Diaspora soll ja DER Facebook-Killer werden. Im Moment befindet sich das Programm in der Alpha-Phase, also eine sehr frühe erste lauffähige Programmversion. Und genau so wirkt es.

Zwar kann man Diaspora mit Twitter und FB verbinden, kann aber nicht erkennen welcher der Freunde bereits auf Diaspora sind! Die Freunde können zwar sehr übersichtlich und flexibel kategorisiert werden, aber direkte Nachrichten sind nicht möglich. Auch sehe ich nicht, wenn ein Freund neue Freunde im Netzwerk hat. Irgendwie komme ich mir sehr alleine vor auf Diaspora.

Natürlich fehlen auch noch Widgets und Plugins um Diaspora mit dem Blog oder Website zu verbinden. Überhaupt ist Diaspora noch sehr unkommunikativ... Wenigstens kann man schon mal Bilder hoch laden und das Profil mit ein paar wenigen Angaben ausfüllen. Interessant ist, dass im Profil das Geschlecht mittels freier Texteingabe angegeben werden kann. Das sorgt für sehr kreative Einträge wie "funktioniert" oder "ist vorhanden"...

Um aber auch mal was positives zu sagen, das einfache, schlichte und aufgeräumte Design gefällt mir sehr gut! Könnte aber auch daran liegen, dass man bisher kaum irgendwelche X-Funktionen im Layout hat unterbringen müssen...

Vielleicht wurden die Einladungen doch schon zu früh gestreut. Im Moment fühlt sich Diaspora wie damals Google Wave an. Es ist was da, aber keiner was für was überhaupt. Keine neuen Funktionen und überhaupt, warum soll man sich bei einem neuen Netzwerk registrieren? Spätestens mit der kommenden Beta-Phase muss sich Diaspora was einfallen lassen.

Habt Ihr auch schon einen Zugang? Wie ist Eure Meinung zu dem Thema? Übrigens, meine Eindrücke habe ich auch schon bei dieser Diskussion niedergeschrieben...

<a rel="author" href="https://plus.google.com/112135591650510391567/about?rel=author">+Renato Mitra</a> ist ein Vollblut-Blogger. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Comments 1
  • m47ch
    Posted on

    m47ch m47ch

    Antworten Author

    Servus Reanto,

    Ich bin durch Zufall über Google hier gelandet. Habe den Artikel gelesen und wollte nur schnell einen kleinen Kommentar in eigener Sache hinterlassen.

    >Keine neuen Funktionen und überhaupt, warum soll man sich bei einem neuen Netzwerk registrieren?

    Dazu solltest Du Dir Gedanken über den Unterschiedlichen Aufbau und Ansatz beider Netzwerke machen. Vielleicht hilft dabei mein Artikel „DIASPORA* – Dezentrales soziales Netzwerk“ (http://m47ch.com/?p=1351) ein wenig – notfalls auch die dort hinterlegten Quellen.

    >Spätestens mit der kommenden Beta-Phase muss sich Diaspora was einfallen lassen.

    Da bin ich im Kern genau Deiner Meinung. In dem Zusammenhang sei noch mein letzter Artikel „Erreicht DIASPORA* die Betaphase?“ genannt: http://m47ch.com/?p=1718

    Schreib weiter so; ein wirklich toller Aufritt, den ich weiter verfolgen werde. Bis irgendwann :-)


%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Recruiting via Facebook Fanpages

Warum denn offene Vakanzen bei Job-Plattformen ausschreiben, wenn die meisten Schweizer sowieso schon auf Facebook sind?

Schließen