Renato Mitra

Renato Mitra


<a rel="author" href="https://plus.google.com/112135591650510391567/about?rel=author">+Renato Mitra</a> ist ein Vollblut-Blogger. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Schlagwörter


Kategorien


Der Waschkeller ist ein Auslaufmodel.

RenatoRenato

Waschkeller

Weil wir im Hang bauen und das Baugesetz uns nur begrenzt Erde abgraben, bzw. aufschütten lässt, kann man nicht beliebig tief und hoch bauen. Somit war es uns nicht gegönnt grossflächig zu unterkellern. Wegen dem Baugesetz, aber auch wegen den Kosten. Mit der Konsequenz, dass es keinen direkten Abstieg von der Wohnung in den Keller gibt. Das macht aber nichts. Jetzt, in der Eigentumswohnung, müssen wir auch über das ungeheizte Treppenhaus in den Keller. Der Keller hat bei uns wirklich nur die Funktion einer Abstellkammer welche saisonal neu umgerüstet wird.

Somit war für uns auch klar, die Waschmaschine und der Trockner kommen bei uns ins Obergeschoss im Haus. Auf dem selben Stockwerk, wie auch die frischen und schmutzigen Kleider aufbewahrt werden. Warum soll man die Wäsche zum waschen immer von oben nach unten transportieren und wieder zurück... In unserer Lösung wurde der Arbeitsablauf zum Waschen besser berücksichtigt.

Im Badezimmer gibt es einen schallisolierten Einbauschrank für Waschmaschine und Trockner. Gleich daneben sind drei Fächer für die Schmutzwäsche, unterteilt in weisse, schwarze und Buntwäsche. So macht Wäsche waschen beinahe Spass... Dank dieser Lösung braucht es typischen Waschkeller im Untergeschoss nicht mehr.

<a rel="author" href="https://plus.google.com/112135591650510391567/about?rel=author">+Renato Mitra</a> ist ein Vollblut-Blogger. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Comments 1
  • klaeui
    Posted on

    klaeui klaeui

    Antworten Author

    Auch in Wohnungen gibt es diese Variante von Waschmaschine und Tumbler eingebaut im Bad. Macht wirklich sinn. Mit den unterteilten Fächern erst recht.
    Zu oft wird halt (noch) gewünscht, dass die WM/TU in den Keller kommen um nicht im Bad herumzustehen/Platz wegzunehmen der für eine grössere Badwanne oder so benötigt wird. Aber ans mehr Treppenlaufen denkt dabei niemand. Dort folgt meistens Aussehen vor Nutzen.


%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
User Interface: Der Benutzer ist betrunken!

Wer das User Interface mit der Annahme "der Benutzer ist betrunken" gestaltet, hat schon mal vieles richtig gemacht...

Schließen