Renato Mitra

Renato Mitra


<a rel="author" href="https://plus.google.com/112135591650510391567/about?rel=author">+Renato Mitra</a> ist ein Vollblut-Blogger. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Schlagwörter


Kategorien


Twitter #music. Macht Spass. Wenn es dann endlich funktioniert.

RenatoRenato
Twitter #music Webservice

Twitter #music Webservice

Der Musikdienst von Twitter nimmt langsam Form an. Twitter wird nicht selber Musik verkaufen, sondern dem Nutzer die Möglichkeit geben neue Musik kennen zu lernen. Zum einen werden die populärsten Artisten und Songs, welche über Twitter diskutiert werden, vorgestellt. Aber auch was die Artisten machen, denen man folgt oder neue Empfehlungen was man sich vielleicht man mal anhören müsste.

Die iOS App gibt es seit gestern im US Store. Hier ein paar Einblicke:

Die Songs kann man sich anhören und mit einem Klick gelangt man in den iTunes Store um sich das Musikstück zu kaufen. Wer das ganze Stück fertig hören möchte, der muss sich mit dem rdio Account (in der Schweiz offiziell nicht erhältlich) oder Spotify Premium Account anmelden. Erste Tests haben ergeben, dass das freischalten der Spotify-Funktion noch nicht so wirklich funktioniert. Auch der Webservice von Twitter #music ist noch ohne Inhalte...

Twitter #music kommt also nur langsam hoch. Eine etwas komische Start eines neuen Dienstes... Ich bin gespannt wie der Service sich dann anfühlt wenn alles funktioniert und auch offiziell in Europa, insbesondere in der Schweiz angekommen ist.

<a rel="author" href="https://plus.google.com/112135591650510391567/about?rel=author">+Renato Mitra</a> ist ein Vollblut-Blogger. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Comments 2

%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Buzzword in der Küche: Teppanyaki

Ja, es ist ein Buzzword. Nein, es geht nicht um eine neue Art von Selbstverteidigung und auch nicht um einen...

Schließen